Volltext des Buches von Margrit Kennedy:
Geld ohne Zinsen und Inflation

Mit Erlaubnis der Autorin wurde der gesamte Text des Buches abgescannt, mit einem OCR-Programm behandelt und anschließend für das WWW aufbereitet.

[goldmann]"

INHALT DES BUCHES

Einleitung...7

Kapitel 1: Vier grundsätzliche Mißverständnisse bezüglich der Funktion des Geldes...12

Mißverständnis Nr. 1: Es gibt nur eine Art von Wachstum ...13
Mißverständnis Nr. 2: Zinsen zahlen wir nur dann, wenn wir uns Geld leihen ...18
Mißverständnis Nr. 3: Das gegenwärtige Geldsystem dient allen gleichermaßen ...20
Mißverständnis Nr. 4: Inflation ist ein integraler Bestandteil eines jeden Geldsystems ...23

Kapitel 2:Ein Geldsystem ohne Zinsen und Inflation...27

Eine Umlaufgebühr ersetzt die Zinsen ...29
Erste Experimente mit zinsfreiem Geld ...31
Lösungsansätze heute ...35
Die notwendige Bodenreform ...40
Die notwendige Steuerreform...46

Kapitel 3: Wer profitiert von zins- und inflationsfreiem Geld?...49

Das Land oder die Region, die mit der Geldreform beginnt ...51
Politiker und Banken ...55
Die Reichen ...63
Die Armen ...70
Kirchen und spirituelle Gruppen ...75
Handel und Industrie ...79
Die Landwirtschaft ...81
Die Ökologie unseres Planeten ...83
Künstler...86
Frauen und Kinder ...87

Kapitel 4: Lernen aus der Geschichte ...92

Das Brakteatengeld im mittelalterlichen Europa...93
Der Goldstandard in der Weimarer Republik...95

Kapitel 5: Wie kann jeder an der Veränderung des Geldsystems mitwirken ...98

Die Förderung von Modellversuchen ...100
Die Einführung eines örtlichen oder regionalen Tauschmittels ...101
Unterstützung ethischer Investitionen ...104

Kapitel 6: Evolution statt Revolution...106

Referenzen ...112

Literaturhinweise ...117

Register ...122

Über die Autorin ...124

zur Startseite